Lichterglanz in der Vorweihnachtszeit

Sieht man einmal vom morgendlichen Eiskratzen am Auto ab, zählt die Vorweihnachtszeit sicherlich zu der schönsten des Jahres. Vor allem aber dann, wenn man es sich zuhause auch so richtig gemütlich machen kann. Und zu einer entspannten und festlichen Atmosphäre tragen nicht nur heißer Tee, Plätzchen, ein bequemes Sofa und der Lieblingsfilm im Fernsehen bei. Sondern auch die entsprechend romantische und der Zeit angepasste Beleuchtung. Ob innerhalb der eigenen vier Wände oder im Garten, an feierlicher Dekoration mangelt es nicht. Bunte Lichterketten, tanzende Schneemänner, rote blinkende Weihnachtsmänner oder sanft gedimmte Sternlampen – was Städte und Gemeinden zur Verschönerung ihrer Einkaufspassagen installieren können, kann die Privatperson im eigenen Haushalt ebenfalls. Und das ganz nach individuellem Geschmack. Denn an einer Auswahl weihnachtlicher Lampen und Leuchten mangelt es wahrlich nicht. Hier kann vom Einbären aus Acryl über eine stilvolle Laterne bis zum Fensterbild alles an Weihnachtsdekoration erworben werden. Nicht nur freut sich der Bewohner über schöne und ausgefallene Dekorationen wie rot-grüne Kissen, Teelichthalter oder eben Lampen, die die Krippe beleuchten oder den Tannenbaum. Auch Nachbarn und Passanten werfen gerne ein Blick in die Fenster, die mit Lichterketten versehen oder leuchtenden Sternbildern geschmückt sind.

Allerdings hat die Vorweihnachtszeit auch einen Haken: Zu keiner Zeit des Jahres wird durchschnittlich so viel Energie in deutschen Haushalten verbraucht wie im Dezember. Am 25.12. wird stets die Spitze des Strom-  und Gaskonsums erreicht. Kein Wunder, brutzelt bei vielen die Gans im Ofen, haben die meisten ihre Heizungen angeschaltet und sitzt ein Großteil der Bevölkerung nicht bei Kerzenlicht am Tisch, sondern bei elektrischer Beleuchtung, während aus der HiFi-Anlage Weihnachtslieder erklingen. Wie gut, dass man bei all dem auf erneuerbare Energien zurückgreifen kann. Wer LED-Lampen nutzt, der schont Umwelt und Geldbeutel – und muss inzwischen nicht befürchten, in grelles Licht getaucht zu werden, sobald er Energiesparlampen in die Fassungen der leuchtenden Weihnachtsdekorationen dreht. Ob dicker Pullover, die Wahl eines Ökostromanbieters oder Besonnenheit beim Verbrauch: Leuchtende Dekoration für die Festtage kann weiterhin romantisch, ausgefallen und vor allem üppig sein.